Menu
menu

Aktuelles aus den Pressestellen der Justiz Sachsen-Anhalts

Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus

Die Corona-Pandemie stellt auch Sachsen-Anhalts Justiz vor große Herausforderungen. Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus finden Sie über diesen Link.

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der Pressestellen der Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Sachsen-Anhalt

Pressemitteilungen der Justiz

Sitzungen in Strafsachen am Landgericht Dessau-Roßlau im Juni 2021

31.05.2021, Dessau-Roßlau – 013/2021

  • Landgericht Dessau-Roßlau

Am Landgericht Dessau-Roßlau finden vorbehaltlich etwaiger Änderungen im Juni 2021 über bereits anberaumte Fortsetzungstermine hinaus die nachfolgenden Hauptverhandlungen statt. Dabei handelt es sich, soweit nicht besonders kenntlich gemacht, um Berufungsverfahren.

  1. 02.06.2021

Die 4. Strafkammer verhandelt ab 09.00 Uhr ein Verfahren gegen einen 38-jährigen Angeklagten aus Friedersdorf wegen räuberischen Diebstahls in Tateinheit mit Körperverletzung sowie Diebstahls in drei Fällen (Tatzeitraum: April 2019 bis Februar 2020; Tatorte: Bitterfeld-Wolfen und Dessau-Roßlau). 4 Ns 170 Js 14053/19

  1. 03.06.2021

Vor der 3. Strafkammer beginnt um 09.30 Uhr ein erstinstanzliches Verfahren gegen einen 49-jährigen Mann aus Dessau-Roßlau und dessen 22-jährigen, derzeit in anderer Sache inhaftierten Sohn. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen versuchten besonders schweren Raub vor. Sie sollen am 26.01.2020 in Roßlau einen Mann auf offener Straße geschlagen und ihm sein Mountainbike wegzunehmen versucht haben, was der Geschädigte jedoch verhindern konnte. Dabei soll einer der Täter versucht haben, ihn mit einer Bierflasche zu schlagen. Der ältere Angeklagte muss sich darüber hinaus wegen Beleidigung einer Polizeibeamtin verantworten. Die Hauptverhandlung wird am 04.06.2021 und 18.06.2021 jeweils um 09.30 Uhr fortgesetzt. 3 KLs 297 Js 3490/20

Bereits ab 09.00 Uhr findet vor der 7. Strafkammer ein Verfahren gegen einen 44-jährigen Mann aus Naumburg statt, den das Amtsgericht Wittenberg aus tatsächlichen Gründen vom Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung freigesprochen hat. Er soll am 12.03.2019 in Wittenberg als Fahrer eines Lkw aus Unachtsamkeit einen Radfahrer erfasst haben, der schwerste Verletzungen davontrug. Das Amtsgericht hat sich nach Einholung eines unfallanalytischen Gutachtens nicht die Überzeugung verschaffen können, dass der Angeklagte den Radfahrer rechtzeitig hätte bemerken müssen und den Unfall hätte vermeiden können. 7 Ns 691 Js 10821/19

  1. 07.06.2021

Vor der 4. Strafkammer muss sich um 12.00 Uhr ein 40-jähriger Angeklagter aus Gronau (Westf.) u.a. wegen Beihilfe zur unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge (2,3 kg Cannabis) sowie wegen (Einbruchs)Diebstahls in insgesamt 10 Fällen verantworten (Tatzeitraum: 2015 bis 2019; Tatort: Dessau). 4 Ns 681 Js 20639/16

  1. 08.06.2021

Die 1. Strafkammer verhandelt ab 08.30 Uhr ein erstinstanzliches Verfahren gegen einen 20-jährigen Heranwachsenden und eine 31-jährige Frau aus Köthen, denen Bandendiebstahl vorgeworfen wird. Sie sollen am 13.10.2018 in der Mittagszeit maskiert und unter Mitführung eines Schlagstocks und eines Fleischermessers einen Einkaufsmarkt in Aken betreten, dort mit einem Brecheisen eine Kasse aufgehebelt und auf diese Weise etwa 1.000,00 € erbeutet haben. Die Tat war Teil einer Serie ähnlicher Taten, für die mehrere weitere Täter bereits im November 2020 vom Landgericht zu teils mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt worden sind. Dem 20-jährigen Angeklagten wird darüber hinaus Körperverletzung zur Last gelegt. 1 Kls 426 Js 5091/20

Vor der 7. Strafkammer finden mehrere Berufungsverfahren statt. Zunächst muss sich um 09.00 Uhr ein 43-jähriger Angeklagter aus Dessau-Roßlau wegen gefährlicher Körperverletzung und Ladendiebstahls verantworten (Tatzeiten: Dezember 2017 und Mai 2018; Tatort: Bitterfeld-Wolfen). 7 Ns 594 Js 14033/18

Um 10.30 Uhr folgt ein Verfahren gegen einen dann 45-jährigen Mann aus Wittenberg wegen Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung (Tatzeit: 25.01.2020; Tatort: Straach).

7 Ns 196 Js 11405/20

Um 13.00 Uhr verhandelt die Kammer ein Verfahren gegen einen 47-jährigen Mann aus Halle wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte (Tatzeit: 05.05.2019; Tatort: Dessau-Roßlau). 7 Ns 443 Js 25587/19

  1. 09.06.2021

Vor der 2. Strafkammer als Schwurgericht ist um 09.00 Uhr Auftakt in einem Verfahren gegen drei Angeklagte aus Dessau-Roßlau im Alter von 35 bzw. 36 Jahren, denen die Staatsanwaltschaft gefährliche Körperverletzung vorwirft. Sie sollen in den Abendstunden des 24.06.2020 in Dessau-Roßlau auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes nach einem zunächst verbalen Streit gegen einen Mann massiv gewalttätig geworden sein. Dabei soll einer der Täter, der sich gegenwärtig in Haft befindet, dem Geschädigten mit einer Machete zwei wuchtige Schläge gegen den Kopf versetzt haben. Ihm wird deshalb zusätzlich versuchter Totschlag mit bedingtem Tötungsvorsatz zur Last gelegt. Die Hauptverhandlung wird am 11.06., 24.06., 05.07. 07.07. und 12.07.2021 jeweils um 09.00 Uhr fortgesetzt.

2 Ks 111 Js 14963/20

Die 4. Strafkammer verhandelt um 10.00 Uhr ein Verfahren gegen einen 43-jährigen Mann aus Dessau-Roßlau wegen Ladendiebstahls. 4 Ns 193 Js 18514/20

  1. 10.06.2021

Die 8. Strafkammer verhandelt ab 09.00 Uhr ein erstinstanzliches Verfahren gegen einen 29-jährigen, russischstämmigen Mann, dem mit insgesamt drei miteinander verbundenen Anklagen insgesamt 11 Straftaten vorgeworfen werden, darunter gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, räuberischer Angriff auf Kraftfahrer, Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Der Mann soll u.a. am 08.07.2020 in einem Haftprüfungstermin vor dem Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen ein aus einem angespitzten Teelöffel gefertigtes Messer versteckt in einer Socke mit sich geführt haben. Mit diesem Gegenstand soll er zwei Justizwachtmeistern Stichverletzungen zugefügt haben. Ihm gelang es, aus dem Amtsgericht zu flüchten und auf der Straße in ein Fahrzeug zu steigen, wo er die Fahrerin mit vorgehaltenem Messer zur Fahrt aufgefordert haben soll. Weil diese sich weigerte, soll er das Fahrzeug selbst gesteuert und die Fahrerin beim Anfahren aus dem Pkw gestoßen haben, wobei diese Verletzungen erlitt. Die anschließende Flucht vor der Polizei über die B 100 in Richtung Halle, bei der er mit seiner riskanten Fahrweise mehrere andere Fahrzeuge gefährdete, endete erst in der Ortslage Hohenthurm, wo der Angeklagte festgenommen und in die JVA Halle zurückgebracht wurde. Die Hauptverhandlung wird am 16.06., 01.07., 02.07., 06.07. und 15.07.2021 jeweils um 09.00 Uhr fortgesetzt. 8 KLs 170 Js 16102/20

Ebenfalls um 09.00 Uhr findet vor der 7. Strafkammer ein Verfahren gegen einen 39-jährigen Mann aus Kemberg wegen Körperverletzung in drei Fällen zum Nachteil seiner früheren Lebensgefährtin (Tatzeitraum: November 2017 bis Februar 2018) statt. Die Hauptverhandlung soll am 24.06. und 01.07.2021 jeweils um 09.00 Uhr fortgesetzt werden.

7 Ns 293 Js 6598/18

  1. 14.06.2021

Die 4. Strafkammer verhandelt zwei Berufungsverfahren, und zwar um 09.00 Uhr zunächst ein Verfahren gegen einen 62-jährigen Mann aus Dessau-Roßlau wegen Trunkenheit im Verkehr. Er soll am 23.10.2019 gegen 04.30 Uhr in Dessau als Postzusteller unter erheblicher Alkoholisierung mit einem Fahrrad Zeitungen ausgefahren haben.

4 Ns 195 Js 26729/19

Hieran schließt sich um 12.30 Uhr ein Verfahren gegen einen 34-jährigen Mann aus Bliesdorf wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung an (Tatzeit: 11.02.2020; Tatort: Dessau). 4 Ns 190 Js 11789/20

Vor der 8. Strafkammer wird um 09.00 Uhr in einem erstinstanzlichen Verfahren die Hauptverhandlung gegen fünf Angeklagte aus Berlin und Brandenburg im Alter zwischen 27 und 31 Jahren fortgesetzt, denen bandenmäßiges Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zur Last liegt. Sie sollen im Zeitraum ab spätestens Mai 2017 in Kemberg OT Wartenburg, Jessen OT Battin, Mittenwalde OT Gallun und Schwielochsee OT Jessern Cannabis-Indoorplantagen unterhalten haben, die anlässlich einer großangelegten Durchsuchungsaktion im Oktober 2020 entdeckt wurden. Die Hauptverhandlung, die bereits am 31.05.2021 begonnen hat, wird an folgenden weiteren Tagen fortgesetzt: 23.06., 09.00 Uhr; 24.06., 13.00 Uhr, 05.07. und 13.07. jeweils um 09.00 Uhr, 15.07. um 13.00 Uhr und 19.07.2021 um 09.00 Uhr. 8 KLs 661 Js 6360/20

  1. 15.06.2021

Vor der 1. Strafkammer beginnt die Hauptverhandlung in zwei erstinstanzlichen Verfahren. Ab 09.00 Uhr muss sich ein 21-jähriger Mann aus Köthen wegen bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln (Cannabis) und Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in weiteren acht Fällen verantworten (Tatzeitraum: Mai 2019 bis November 2020; Tatort: Köthen). Die Hauptverhandlung wird am 22.06., 24.06. und 28.06.2021 jeweils um 09.00 Uhr, am 05.07.2021 um 13.00 Uhr und am 12.07.2021 um 09.00 Uhr fortgesetzt.

1 Kls 626 Js 12495/19

Um 14.00 Uhr ist Auftakt in einem Verfahren gegen drei Angeklagte aus Dessau-Roßlau und Wittenberg im Alter von 20, 24 und 27 Jahren, denen die Staatsanwaltschaft Einbruchsdiebstahl in 12 Fällen in unterschiedlicher Tatbeteiligung vorwirft. Bei den im Zeitraum von Februar 2020 bis Januar 2021 in Dessau und Umgebung begangenen Taten, die sich überwiegend gegen Einkaufsmärkte und Tankstellen richteten, sollen die Täter wiederholt mit Gullydeckeln Scheiben eingeworfen haben, um sich Zutritt zu den Geschäftsräumen zu verschaffen. Der Wert des Diebesgutes beträgt insgesamt ca. 16.000,- €, daneben entstand beträchtlicher Sachschaden. Die Hauptverhandlung soll am 16.06.2021 um 13.00 Uhr, am 21.06. und 30.06.2021 jeweils um 09.00 Uhr, am 01.07.2021 um 12.30 Uhr, am 06.07.2021 um 09.00 Uhr und am 08.07.2021 um 12.30 Uhr fortgesetzt werden. 1 Kls 470 Js 28358/20

Die 7. Strafkammer verhandelt ab 09.00 Uhr ein Verfahren gegen eine 61-jährige Frau aus Zahna-Elster wegen Sozialleistungsbetrugs (Tatzeitraum: April bis September 2018; Tatort: Wittenberg). 7 Ns 190 Js 3120/20

  1. 16.06.2021

Vor der 4. Strafkammer findet um 09.00 Uhr (Fortsetzung am 05.07.2021 um 13.00 Uhr) die Berufungshauptverhandlung gegen einen 36-jährigen Angeklagten aus Holzweißig wegen Diebstahls statt. Er soll im Februar 2020 gemeinsam mit seiner damaligen, bereits rechtskräftig verurteilten Lebensgefährtin von einem Grundstück des Landkreises Anhalt-Bitterfeld 30 Zaunfelder eines Stabmattenzaunes abmontiert und im Internet weiterveräußert haben. 4 Ns 449 Js 17326/20

  1. 17.06.2021

Vor der 7. Strafkammer muss sich ab 09.00 Uhr ein 38-jähriger Mann aus Dessau-Roßlau wegen Diebstahls in sechs Fällen, davon in einem Fall im Versuch, verantworten (Tatzeitraum: Dezember 2018 bis Oktober 2020; Tatort: Dessau-Roßlau).

7 Ns 196 Js 3790/19

Um 11.00 Uhr folgt ein Verfahren gegen einen 47-jährigen Angeklagten aus Bitterfeld-Wolfen wegen Diebstahls in zwei Fällen, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung (Tatzeitraum: September bis November 2ß17; Tatorte: Dessau-Roßlau und Bitterfeld-Wolfen). 7 Ns 193 Js 6207/18

  1. 18.06.2021

Wiederum vor der 7. Strafkammer findet um 09.00 Uhr die Hauptverhandlung gegen einen 42-jährigen Mann aus Berlin wegen Urkundenfälschung statt (Tatzeit: Januar 2018; Tatort: Bitterfeld-Wolfen). 7 Ns 170 Js 5775/18

  1. 21.06.2021

Vor der 4. Strafkammer muss sich um 12.00 Uhr eine 62-jährige Frau aus Dessau-Roßlau wegen fahrlässiger Straßenverkehrsgefährdung in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Sie soll im Januar 2020 in Dessau mit ihrem Pkw mit einer bevorrechtigten Fahrradfahrerin kollidiert sein, die sich erhebliche Verletzungen zuzog.

4 Ns 196 Js 4230/20

  1. 23.06.2021

Die 2. Strafkammer verhandelt ab 09.00 Uhr ein Berufungsverfahren gegen zwei Angeklagte aus Köthen und Südliches Anhalt im Alter von 34 und 20 Jahren, denen Nötigung vorgeworfen wird. Sie sollen am 07.04.2018 als FCM-Fans nach einem Pokalspiel des 1. FCM gegen den Karlsruher SC auf der Zugrückfahrt nach Köthen zwei gegnerische Fans unter subtiler Bedrohung veranlasst haben, ihre Fanshirts auszuziehen. Der jüngere der Angeklagten soll ferner einem der Geschädigten das Fanshirt weggenommen haben.

2 Ns 180 Js 26428/18

  1. 24.06.2021

Die 4. Strafkammer verhandelt zwei Berufungsverfahren, und zwar um 08.00 Uhr zunächst ein Verfahren gegen einen 26-jährigen Mann aus Bitterfeld-Wolfen wegen gewerbsmäßiger Hehlerei. Er soll gemeinsam mit einem bereits rechtskräftig verurteilten Mittäter 2016 in Bitterfeld-Wolfen 10 gestohlene Fahrräder im Wissen um deren deliktische Herkunft angekauft und weiterveräußert haben. 4 Ns 602 Js 11312/16

Ab 13.00 Uhr schließt sich die Hauptverhandlung gegen einen 59-jährigen Angeklagten aus Bitterfeld-Wolfen an, dem Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort zur Last gelegt werden (Tatzeit: Oktober 2019; Tatort: Bitterfeld-Wolfen). 4 Ns 294 Js 4500/20

  1. 28.06.2021

In einem um 09.00 Uhr vor der 4. Strafkammer beginnenden Verfahren muss sich ein 31-jähriger Mann aus Dessau-Roßlau verantworten, den das Amtsgericht Dessau-Roßlau aus tatsächlichen Gründen vom Vorwurf des Meineides freigesprochen hat. Er soll im November 2018 in einem gegen eine Frau gerichteten Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung als Zeuge wahrheitswidrig angegeben haben, zur Tatzeit alkoholisiert gewesen zu sein und deshalb keine Wahrnehmungen gemacht zu haben bzw. sich nicht erinnern zu können. Auf diese Aussage ist er vereidigt worden. Das Amtsgericht hat sich nicht die Überzeugung verschaffen können, dass der Mann vorsätzlich gelogen habe. Hiergegen richtet sich die Berufung der Staatsanwaltschaft. Die Hauptverhandlung wird am 13.07.2021 um 09.00 Uhr, am 20.07.2021 um 10.00 Uhr und am 09.08.2021 um 09.00 Uhr fortgesetzt. 4 Ns 416 Js 25687/18

Der Monat schließt mit einem um 09.30 Uhr vor der 3. Strafkammer beginnenden erstinstanzlichen Verfahren, das sich gegen einen 41-jährigen, derzeit in anderer Sache inhaftierten Angeklagten aus Dessau-Roßlau richtet. Ihm werden mit vier miteinander verbundenen Anklagen u.a. besonders schwerer Raub, räuberische Erpressung, Körperverletzung und Bedrohung vorgeworfen (Tatzeitraum: September 2016 bis Oktober 2018; Tatorte: Zerbst, Dessau-Roßlau und andernorts). Bei einem Tatgeschehen soll er mit einem Beil bewaffnet gewesen und seiner Forderung auf Herausgabe von Gegenständen mit der Drohung Nachdruck verliehen haben, dem Geschädigten anderenfalls eine Hand abzuhacken. Die Hauptverhandlung wird am 29.06., 19.07., 22.07., 09.08. und 11.08.2021 jeweils um 09.30 Uhr fortgesetzt. 3 KLs 695 Js 23365/18

Frank Straube

Pressesprecher

Impressum:
Landgericht Dessau-Roßlau
Pressestelle
Willy-Lohmann-Str. 29
06844 Dessau-Roßlau
Tel: 0340 202-1445
Fax: 0340 202-1442, 202-1430
Mail: presse.lg-de@justiz.sachsen-anhalt.de
Web: www.lg-de.sachsen-anhalt.de

Ministerium für Justiz und Gleichstellung