Menu
menu

Aktuelles aus den Pressestellen der Justiz Sachsen-Anhalts

Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Coronavirus

Die Corona-Pandemie stellt auch Sachsen-Anhalts Justiz vor große Herausforderungen.

Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Coronavirus finden Sie über diesen Link.

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der Pressestellen der Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Sachsen-Anhalt

Pressemitteilungen der Justiz

Sitzungen in Strafsachen am Landgericht Dessau-Roßlau im Mai 2022

13.05.2022, Dessau-Roßlau – 006/2022

  • Landgericht Dessau-Roßlau

In Ergänzung zur Pressevorschau vom 29.04.2022 wird auf das folgende weitere Verfahren hingewiesen.

Vor der 2. Strafkammer als Schwurgericht beginnt am 23.05.2022 um 09.00 Uhr die Hauptverhandlung in einem Sicherungsverfahren. Tatvorwurf gegen einen 49-jährigen, derzeit einstweilen untergebrachten Mann aus Wittenberg ist versuchter heimtückischer Mord in Tateinheit mit gefährlicher und schwerer Körperverletzung.

Nach dem Ergebnis der Ermittlungen soll der unter einer wahnhaften Störung leidende Beschuldigte in den Morgenstunden des 04.01.2022, bewaffnet mit einem Kantholz, an dem er eine ca. 13 Zentimeter lange Schraube angebracht hatte, seine Wohnung in der Absicht verlassen haben, wahllos einen Menschen zu töten oder schwer zu verletzen. In der Nähe einer Fußgängerunterführung traf er auf eine Radfahrerin, der er mit der aus dem Kantholz herausragenden Schraube mehrere Stiche in den Kopfbereich versetzt haben soll. Als durch eine Passantin alarmierte Polizeibeamte am Tatort eintrafen, ließ sich der Beschuldigte widerstandslos festnehmen und soll sinngemäß erklärt haben, die Geschädigte sei zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen.

Das Opfer erlitt schwerste Kopf- und Gesichtsverletzungen, u.a. einen Verlust des Sehvermögens des linken Auges, und musste intensivmedizinisch behandelt werden. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Beschuldigte zur Tatzeit schuldunfähig war.

Die Hauptverhandlung wird am 30.05., 02.06. und 03.06.2022 jeweils um 09.00 Uhr fortgesetzt.   2 Ks 114 Js 306/22

Frank Straube

Pressesprecher

 

 

 

Impressum:
Landgericht Dessau-Roßlau
Pressestelle
Willy-Lohmann-Str. 29
06844 Dessau-Roßlau
Tel: 0340 202-1445
Fax: 0340 202-1442, 202-1430
Mail: presse.lg-de@justiz.sachsen-anhalt.de
Web: www.lg-de.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilung als PDF

Ministerium für Justiz und Verbraucherschutz

Twitter

RT @JanSchumann_MZ: Sachsen-Anhalt will gezielter als bisher gegen #HassimNetz vorgehen: Mit einer neuen Zentralstelle bei der Staatsanwalt…

Twitter

Verbraucherinnen und Verbraucher können ab Freitag (1. Juli) auch in @sachsenanhalt ihre ausgedienten Elektrogeräte bei vielen Lebensmitteleinzelhändlern kostenlos abgeben. https://t.co/wYqZth7yhz

Twitter

Justizministerin Franziska Weidinger hat im Rechtsausschuss @Landtag_LSA #ltlsa mitgeteilt, dass die geplante „Zentralstelle zur Bekämpfung von #Hasskriminalit ät im Internet für das Land @sachsenanhalt" bei d. Staatsanwaltschaft #Halle eingerichtet wird.

 

https://t.co/SKVAChaPZh

Twitter

Twitter

RT @sachsenanhalt: Landesregierung und @Landtag_LSA würdigen das #Ehrenamt in #LSA & danken den rd. 800.000 ehrenamtlich Engagierten. „Das…

Twitter

Twitter

Auf die Arbeit der Staatsanwaltschaften und Gerichte ist Verlass. Sie werden die sachliche und personelle Unterstützung erhalten, die sie benötigen.“

4/4

Twitter

und die Kommunikation der Betroffenen mit den Strafverfolgern erleichtern. Die Justiz in Sachsen-Anhalt bereitet sich bereits umfassend auf eine Zunahme entsprechender Verfahren und Sachverhalte vor.

3/4

Twitter

In #sachsenanhalt prüfen wir aktuell, wie sich die Justiz in diesem Bereich schlagkräftiger aufstellen wird. Eine Zentralisierung und Spezialisierung wird zu einer noch professionelleren Herangehensweise führen...

2/4

Twitter

Der @Landtag_LSA hat sich mit dem Thema Hasskriminalität befasst. @sachsenanhalt|s Justizministerin Franziska Weidinger dazu:

"Wir werden den Kampf gegen Hass und Hetze verstärken. Hate Speech gefährdet unsere Gesellschaft.

1/4