Menu
menu

Kontakt

Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau
Pressesprecher:
StA Frank Pieper
Telefon: 0340 2022124
Fax: 0340 2022150
E-Mail: presse.sta-de(at)justiz.sachsen-anhalt.de
Pressemitteilungen der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau
Adresse der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau

Pressemitteilungen der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau

(StA DE) Gemeinsame
Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Dessau und der Polizeidirektion
Sachsen-Anhalt Ost - Zeugenaufruf nach versuchten Raubüberfall auf jugendlichen
Radfahrer

04.02.2008, Dessau-Roßlau – 4

  • Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau

 

 

 

 

 

Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau - Pressemitteilung Nr.: 004/08

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau -

Pressemitteilung Nr.: 004/08

 

Dessau, den 4. Februar 2008

 

(StA DE) Gemeinsame

Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Dessau und der Polizeidirektion

Sachsen-Anhalt Ost - Zeugenaufruf nach versuchten Raubüberfall auf jugendlichen

Radfahrer

 

Den Ermittlungsbehörden ist

angezeigt worden, dass ein 15jähriger Radfahrer am 29.01.2008 gegen 06.55 Uhr

in Bitterfeld ¿ Wolfen, Ortsteil Bitterfeld Opfer eines Raubüberfalls geworden

sei.

 

Nach seinen Angaben war der

15jährige zur angegebenen Zeit mit seinem Fahrrad auf der

Heinrich-von-Kleist-Straße in Richtung Feldstraße unterwegs, als er von zwei

bislang unbekannten männlichen Personen angegriffen und von seinem Fahrrad

gezogen wurde. Daraufhin, so der Jugendliche, sei er von den Tätern unter

Gewaltanwendung zur Herausgabe persönlicher Sachen aufgefordert worden. Trotz

seiner Hilferufe hätten die Täter auf ihn eingeschlagen. Nur kurzzeitig sei ihm

die Flucht bis zu einem nahegelegenen Wohnhaus in der Heinrich-von-Kleist-Straße

gelungen, wo er sofort auf sämtliche Klingelknöpfe gedrückt habe. Die beiden

Täter seien ihm aber bis dorthin gefolgt und hätten seinen Kopf gegen die

Glasscheibe der Haustür gestoßen. Anschließend, so der Jugendliche weiter,

hätten sie aber von ihm abgelassen und die Flucht in Richtung Feldstraße

ergriffen.

 

Zu beiden Tätern liegen die

folgenden Personenbeschreibungen vor:

 

-    beide Täter sollen ca. 1,85

bis 1,90 Meter groß sein

 

- beide Täter sollen weite

Jeanshosen (sog. ¿Baggies¿) in der Farbe hellblau sowie

    dunkle Kapuzenpullover und dunkelblaue oder schwarze Kopftücher vor dem

    Gesicht getragen haben

 

-   beide Täter sollen hochdeutsch

gesprochen haben

 

Der 15jährige Geschädigte wurde im

Gesundheitszentrum Bitterfeld ¿ Wolfen ärztlich versorgt.

Die Staatsanwaltschaft Dessau ¿ Roßlau und die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt

Ost  in Dessau-Roßlau bitten um Mithilfe bei der Aufklärung dieses Verbrechens.

 

Nach Angaben des Geschädigten soll ein Zeuge mit seinem Hund im Bereich des

Tatortes unterwegs gewesen sein und versucht haben, den Tätern zu folgen.

Dieser Zeuge wird gebeten, sich telefonisch im Revierkommissariat zu melden.

 

Weitere Zeugen sind aufgefordert,

sich telefonisch beim Revierkommissariat in Bitterfeld unter der Telefonnummer

03493/3010 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Hinweise zu

dieser Tat können auch per e-mail  unter der Adresse lfz@de.pol.lsa-net.de an die Polizei

geleitet werden.

 

Preissner                                                          Wendland

Pressesprecher                                               Pressesprecherin

Staatsanwaltschaft Dessau                             Polizeidirektion

Sachsen-Anhalt Ost

 

 

 

 

 

Impressum:

 

Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau

Pressestelle

Ruststr. 5

06844 Dessau-Roßlau

Tel: (0340) 2 02 21 10

Fax: (0340) 2 02 21 50

Mail:

pressestelle@sta-de.justiz.sachsen-anhalt.de

 

 

 

 

 

 

 

Impressum:Staatsanwaltschaft Dessau-RoßlauPressestelleRuststr. 506844 Dessau-RoßlauTel: 0340 202-2110Fax: 0340 202-2150Mail: presse.sta-de@justiz.sachsen-anhalt.deWeb: www.sta-de.sachsen-anhalt.de

Weiterführende Links