Menu
menu

Aktuelles aus den Pressestellen der Justiz Sachsen-Anhalts

Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus

Die Corona-Pandemie stellt auch Sachsen-Anhalts Justiz vor große Herausforderungen. Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus finden Sie über diesen Link.

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der Pressestellen der Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Sachsen-Anhalt

Pressemitteilungen der Justiz

(StA SDL) Nachmeldung zur Pressemitteilung vom heutigen Tag - Verdacht des Totschlags einer 33-jährigen Frau in Stendal, Stadtseeallee, Höhe Baustelle neues Arbeitsamt am 26.01.2003

19.03.2004, Hansestadt Stendal – 2

  • Staatsanwaltschaft Stendal

 

 

 

Staatsanwaltschaft Stendal - Pressemitteilung Nr.: 002/03

 

Stendal, den 27. Januar 2003

 

(StA SDL) Nachmeldung zur Pressemitteilung vom heutigen Tag - Verdacht des Totschlags einer 33-jährigen Frau in Stendal, Stadtseeallee, Höhe Baustelle neues Arbeitsamt am 26.01.2003

Durch Kräfte der Polizei wurde heute gegen 11.00 Uhr der tatverdächtige 32-jährige Kosovoalbaner festgenommen.

Er wird heute dem Haftrichter zur Verkündung des gestern ergangenen Haftbefehls vorgeführt.

Harda Battermann-Janssen

Pressesprecherin

 

 

Impressum:

Staatsanwaltschaft Stendal

Pressestelle

Gardelegener Str. 120 E

39576 Stendal

Tel: (03931) 58 43 20

Fax: (03931) 58 44 44

Mail: poststelle@sta-sdl.justiz.sachsen-anhalt.de

 

 

Impressum:Staatsanwaltschaft StendalPressestelleScharnhorststraße 4439576 Hansestadt StendalTel: 03931 58-4404Fax: 03931 58-4444 Mail: presse.sta-sdl@justiz.sachsen-anhalt.deWeb: www.sta-sdl.sachsen-anhalt.de

Ministerium für Justiz und Gleichstellung