Menu
menu

Kontakt

Amtsgericht Magdeburg
Pressesprecher:
VPräs. Frank Gärtner
Telefon: +49 391 6066105
Fax: +49 391 6066116
E-Mail: presse.ag-md(at)justiz.sachsen-anhalt.de
Pressemitteilungen des Amtsgerichts Magdeburg
Adresse des Amtsgerichts Magdeburg

Pressemitteilungen des Amtsgerichts Magdeburg

Seite 1 von 7

Dank und Anerkennung für die ausscheidenden Schöffinnen und Schöffen.

weiterlesen

12.10.2023
4/2023

286 Personen am Justizstandort Magdeburg zu ehrenamtlichen Richterinnen und Richtern gewählt

Schöffenwahl beim Amtsgericht Magdeburg abgeschlossen

Die Schöffenwahlausschüsse beim Amtsgericht Magdeburg haben für die Wahlperiode 2024 bis 2028 insgesamt 286 Personen als Schöffinnen und Schöffen gewählt. Die Wahl wurde am 05.10.2023 durchgeführt.  Für das Amtsgericht Magdeburg wurden 50 Schöffen und 30 Ersatzschöffen für das Schöffengericht in…

weiterlesen

Das Amtsgericht Magdeburg – Strafrichter -  hat heute einen 22 jährigen Magdeburger wegen fahrlässiger Tötung zu einer Freiheitsstrafe von 9 Monaten verurteilt. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Als Bewährungsauflage muss der Angeklagte  einen Geldbetrag von 3000 € an die Familie des Opfers…

weiterlesen

13.06.2023
02/2023

Verfahren wegen fahrlässiger Tötung

Tödlicher Unfall im Straßenverkehr bei Glätte

Das Amtsgericht Magdeburg - Strafrichter -  verhandelt am 23.06.2023, 09.30 Uhr einen Fall von fahrlässiger Tötung. Dem 22 jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, am 18.11.2022 in der Salbker Chaussee in Magdeburg durch überhöhte Geschwindigkeit bei Glätte, einen schweren Verkehrsunfall herbeigeführt…

weiterlesen

13.06.2023
01/2023

Tödlicher Unfall bei Rückwärtsfahrt mit einem ehemaligen Feuerwehrfahrzeug

Verfahren wegen fahrlässiger Tötung

Das Amtsgericht Magdeburg - Strafrichterin -  verhandelt am 21.06.2023 um 09.00 Uhr einen Fall von fahrlässiger Tötung. Dem 56 jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, am 26.06.2022 auf dem Festungsgelände "Ravelin 2" in Magdeburg im Anschluss an eine Veranstaltung auf dem Veranstaltungsgelände mit…

weiterlesen

12.05.2022
03/2022

17 jähriger wegen schwerer räuberischer Erpressung zu Jugendstrafe verurteilt

Verurteilung eines jugendlichen Räubers

Das Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Magdeburg hat heute in nicht öffentlicher Verhandlung einen 17-jährigen (zur Tatzeit 16-jährigen) wegen schwerer räuberischer Erpressung in drei Fällen zu einer Jugendstrafe von 1 Jahr und 6 Monaten verurteilt. Die Jugendstrafe wurde unter Erteilung…

weiterlesen

25.04.2022
02/2022

Verurteilung wegen schwerem Landfriedensbruch und tätlichem Angriff auf Polizeibeamte

Urteil gegen Hooligans des 1. FC Magdeburg

Das Amtsgericht Magdeburg hat heute 5 Angeklagte wegen der Ausschreitungen anlässlich der Aufstiegsfeier des 1. FC Magdeburg in die Zweite Bundesliga im April 2018 auf dem Hasselbachplatz in Magdeburg verurteilt. Die Angeklagten wurden wegen schwerem Landfriedensbruch sowie tätlichem Angriff auf…

weiterlesen

Die in der Pressemitteilung Nr. 32/2021 genannten Hauptverhandlungstermine zum Überfall auf eine S-Bahn am Haltepunkt Barleber See im Jahr 2018 wurden pandemiebedingt aufgehoben.   Gärtner, Vizepräsident des Amtsgerichts als Pressesprecher

weiterlesen

Angriff auf eine S Bahn am Haltepunkt Barleber See im Jahr 2018 wird ab dem 11.01.2022 vor dem Jugendschöffengericht verhandelt. Die Staatsanwaltschaft Magdeburg hat gegen zehn Männer, die zum Tatzeitpunkt  im Alter zwischen 17 und 37 Jahre waren, Anklage zum Jugendschöffengericht erhoben. Ihnen…

weiterlesen

16.11.2021
31/ 2021
Der für den 18.11.2021 angesetzte Termin zur Hauptverhandlung gegen einen 27- jährigen Boxsportler wegen Körperverletzung wurde aufgehoben, nachdem der Angeklagte den Einspruch gegen den ergangenen Strafbefehl zurückgenommen hat. Das Amtsgericht Magdeburg hatte gegen den Angeklagten auf Antrag der…

weiterlesen

Anklage gegen einen 41 jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung.

weiterlesen

Das Amtsgericht Magdeburg hat heute einen 33 Jahre alten Polizeibeamten wegen Körperverletzung und versuchter Körperverletzung im Amt zu einer Geldstrafe verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte im August 2019 in seiner Freizeit anlässlich einer Familienfeier in einem…

weiterlesen

Das Amtsgericht Magdeburg hat heute drei Erzieherinnen einer Kindertagesstätte in Magdeburg wegen fahrlässiger Tötung eines knapp drei Jahre alten Kindes zu einer Freiheitsstrafe von jeweils 6 Monaten verurteilt. Die Strafe wurde jeweils zur Bewährung ausgesetzt. Als Bewährungsauflage müssen die…

weiterlesen

21.06.2021
27/2021
In dem Verfahren gegen drei Erzieherinnen aus Magdeburg wegen fahrlässiger Tötung hat das Schöffengericht des Amtsgerichts Magdeburg Hauptverhandlungstermine wie folgt bestimmt: 19.08.2021, 09.30 Uhr, Saal 2 26.08.2021, 12.00 Uhr, Saal 2 02.09.2021, 09.30 Uhr, Saal 2 03.09.2021, 09.30 Uhr,…

weiterlesen

Der Termin am 05.05.2021 entfällt, da der Einspruch gegen den Strafbefehl zurückgenommen worden ist.

weiterlesen

Angriff auf eine S Bahn am Haltepunkt Barleber See im Jahr 2018 wurde zur Anklage gebracht.

weiterlesen

Die Staatsanwaltschaft hat gegen drei Erzieherinnen einer Kindertagesstätte in Magdeburg Anklage zum Amtsgericht Magdeburg wegen fahrlässiger Tötung eines knapp dreijährigen Jungen erhoben. Der Vorfall ereignete sich im Oktober 2020. Die Erzieherinnen hatten einen Ausflug mit einer größeren Gruppe…

weiterlesen

Der Dienstbetrieb der Gerichte und der Staatsanwaltschaft im Justizzentrum Magdeburg ist gewährleistet, es gelten jedoch weiterhin Einschränkungen.

weiterlesen

30.11.2020
21/2020

Vorfall im Frühjahr 2020 führt zum Bußgeld

Verstoß gegen Coronabestimmungen

Mit rechtskräftigem Urteil vom 11. November 2020 hat der Bußgeldrichter des Amtsgerichts Magdeburg einen 23-Jährigen wegen fahrlässigen Verstoßes gegen die Dritte Coronaeindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt zu einer Geldbuße von 250,00 Euro verurteilt. Dem Betroffenen wurde mit…

weiterlesen

Verfahrenseinstellung wegen geringer Schuld

weiterlesen

Seite 1 von 7

Weiterführende Links