Menu
menu

Aktuelles aus den Pressestellen der Justiz Sachsen-Anhalts

Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Coronavirus

Die Corona-Pandemie stellt auch Sachsen-Anhalts Justiz vor große Herausforderungen.

Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Coronavirus finden Sie über diesen Link.

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der Pressestellen der Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Sachsen-Anhalt

Pressemitteilungen der Justiz

(LG DE ) Sitzungen in Strafsachen im Monat August

30.07.2004, Dessau-Roßlau – 7

  • Landgericht Dessau-Roßlau

 

 

 

Landgericht Dessau - Pressemitteilung Nr.: 007/04

 

Dessau, den 22. Juli 2004

 

(LG DE ) Sitzungen in Strafsachen im Monat August

I.

Seit dem 2.7.2004 hat das Landgericht Dessau einen neuen Präsidenten: Herr Tilmann Schwarz, bisher Vizepräsident des Landgerichts in Halle, wurde am 21.7.2004 feierlich in sein neues Amt eingeführt. Herr Präsident des Landgerichts Schwarz wurde am 8. Dezember 1946 in Oldenburg geboren. Nach dem juristischen Studium und der Referendarzeit trat er 1974 in den höheren Justizdienst des Landes Niedersachsen ein und wurde 1977 zum Richter auf Lebenszeit ernannt. Bereits im November 1990 wechselte er von Celle nach Halle und wurde dort im August 1992 Vizepräsident des damaligen Bezirksgerichts Halle, später des Landgerichts Halle.

II.

Termine in Strafsachen vor dem Landgericht Dessau im Monat August 2004:

1. Am 2.8.2004 verhandelt die 7. Strafkammer in einem Berufungsverfahren gegen einen 29 Jahre alten Mann aus Dessau wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit räuberischer Erpressung (Tatort: Straßenbahnhaltestelle vor der Hauptpost in Dessau; Tatzeit: 9.5.2002). Die Verhandlung soll am 4.8.2004 ebenfalls ab 9.00 Uhr fortgesetzt werden.

2. Am 3.8.2004 verhandelt die 6. Strafkammer ab 8.00 Uhr gegen einen 62 Jahre alten Mann aus Wittenberg wegen Körperverletzung und sexueller Nötigung. Der Angeklagte soll am 1.11.2003 in Wittenberg die Geschädigte zum Geschlechtsverkehr zu zwingen versucht haben, indem er ihr u.a. ein Kissen ins Gesicht drückte, um ihren Widerstand zu überwinden. Später soll er die Zeugin am Hals gepackt und gewürgt sowie unsittlich berührt haben.

3. Am 5.8.2004 verhandelt die 2. Strafkammer ab 9.00 Uhr gegen einen 37 Jahre alten Mann aus Zschornewitz wegen sexueller Handlungen. Der Angeklagte soll zwischen 1995 und Februar 2004 in Gräfenhainichen und Zschornewitz in acht Fällen seine Stieftöchter unsittlich berührt und mit ihnen den Beischlaf vollzogen haben.

Die Verhandlung soll am 12.8.2004 ab 9.00 Uhr fortgesetzt werden.

Die 6. Strafkammer verhandelt ab 9.00 Uhr gegen einen 45 Jahre alten Mann aus Steutz wegen Bedrohung und der Vorbereitung einer Explosion. Der Angeklagte soll in Steckby am 2.8.2003 gegen 16.00 Uhr das Wohnhaus, das er gemeinsam mit seiner in Scheidung lebenden Frau bewohnte, für eine Explosion vorbereitet haben, indem er Benzin im Dachraum verschüttete und eine Propangasflasche in den Keller stellte. Am 3.8.2003 gegen 21.30 Uhr soll der Angeklagte sodann in dem Wohnhaus seiner Frau gedroht haben, sich mit ihr und dem Haus in die Luft zu sprengen.

Die 7. Strafkammer verhandelt am 5.8.2004 ab 9.00 Uhr in einem Berufungsverfahren gegen einen 26 Jahre alten Mann aus Wittenberg und eine 23 Jahre alte Frau aus Gräfenhainichen wegen der Misshandlung von Schutzbefohlenen (Tatort: Wittenberg; Tatzeit: Januar 2003).

4. Am 10.8.2004 verhandelt die 1. Strafkammer ab 9.00 Uhr gegen einen 25 Jahre alten Mann aus Gladbeck wegen Diebstahls. Der Angeklagte war im August 2003 vom Landgericht Dessau zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden, die der Bundesgerichtshof auf Revision des Angeklagten mit Beschluss vom 2.3.2004 im Strafausspruch aufgehoben hat. Das Verfahren muss nunmehr neu verhandelt werden.

Die 6. Strafkammer verhandelt ab 8.00 Uhr gegen einen 33 Jahre alten Mann aus Köthen wegen unerlaubten Handelns mit Betäubungsmitteln. Der Angeklagte soll zwischen Juli 2001 und November 2001 in neun Fällen mit Kokain, Amphetaminderivaten (dem sogenannten "Ecstasy") sowie Marihuana gehandelt haben.

Vor der 7. Strafkammer finden am 10.8.2004 Berufungsverhandlungen statt, nämlich ab 13.00 Uhr gegen einen 24 Jahre alten Mann aus Thurland wegen Subventionsbetruges (Tatzeit: Herbst 2001; Tatort: Seegrehna) und ab 14.30 Uhr gegen einen 43 Jahre alten Mann aus Bernburg wegen Diebstahls (Tatzeit: 9.10.2003; Tatort: Bernburg).

5. Am 13.8.2004 verhandelt die 1. Strafkammer ab 9.00 Uhr in einem Berufungsverfahren gegen einen 21 Jahre alten Mann aus Dessau wegen Betruges (Tatzeit: 8.2.2003; Tatort: Dessau).

6. Am 17.8.2004 verhandelt die 6. Strafkammer ab 8.30 Uhr gegen einen 63 Jahre alten Mann aus Wörlitz wegen Körperverletzung, verkehrsfeindlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Beleidigung und Bedrohung. Der Angeklagte soll am 31.7.2002 gegen 10.00 Uhr den Geschädigten vom Motorrad gestoßen haben, so dass dieser stürzte und sich verletzte. Anschließend soll er den Geschädigten beleidigt und mit einem Messer bedroht haben. Den auf seinem Motorrad flüchtenden Geschädigten soll der Angeklagte schließlich mit Steinen beworfen und im Rücken getroffen haben.

7. Am 20.8.2004 verhandelt die 4. Strafkammer ab 9.00 Uhr gegen einen 34 Jahre alten Mann aus Dessau. Der Angeklagte war im Dezember 2003 vom Landgericht Dessau in einem Berufungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Oberlandesgericht Naumburg hat dieses Urteil auf Revision des Angeklagten aufgehoben und die Sache zu erneuter Entscheidung und Verhandlung an das Landgericht Dessau zurückverwiesen.

8. Am 23.8.2004 finden vor der 3. Strafkammer Berufungsverhandlungen statt, und zwar ab 8.30 Uhr gegen einen 41 Jahre alten Mann aus Gräfenhainichen wegen Trunkenheit im Verkehr (Tatzeit: 20.12.2003; Tatort: Gräfenhainichen), ab 9.00 Uhr gegen einen 31 Jahre alten Mann aus Bernburg wegen Diebstahls (Tatzeit: 25.12.2002; Tatort: Güsten) und ab 12.00 Uhr gegen einen 61 Jahre alten Mann wegen versuchten Betruges (Tatzeit: 2.2.2002; Tatort: Halle).

9. Am 25.8.2004 finden vor der 3. Strafkammer Berufungsverhandlungen statt, und zwar ab 8.30 Uhr gegen einen 32 Jahre alten Mann aus Bitterfeld wegen fahrlässiger Trunkenheit im Verkehr (Tatzeit: 9.9.2003; Tatort: Bitterfeld), ab 9.00 Uhr gegen einen 27 Jahre alten Mann aus Zschornewitz wegen uneidlicher Falschaussage (Tatort: Dessau, Tatzeit: 3.5.2000) sowie ab 13.00 Uhr gegen einen 64 Jahre alten Mann aus Köthen wegen Betruges (Tatzeit: 20.1.2000; Tatort: Bernburg).

Die 2. Strafkammer verhandelt am 25.8.2004 ab 9.00 Uhr gegen einen 20 Jahre alten Mann aus Wahlsdorf und einen 22 Jahre alten Mann aus Coswig wegen gefährlicher Körperverletzung (am 21.6.2003 in Neumühle und am 27.3.2003 in Coswig). Die Hauptverhandlung soll am 31.8.2004 ab 9.00 Uhr fortgesetzt werden.

III.

Vor der zweiten Zivilkammer wird am 11.8.2004 ab 13.00 Uhr das Verfahren der Anhaltischen Bahn GmbH gegen den Ferropolis Bergbau- und Erlebnisbahn e.V. verhandelt.

IV.

Abweichend von der Presseerklärung für Juli 2004 findet das Verfahren gegen einen Zirkusdirektor, dem Misshandlung seiner Elefantenkuh vorgeworfen wird, beim Amtsgericht Zerbst nicht am 23.8.2004 statt, sondern beginnt erst am 9.9.2004 ab 13.00 Uhr. Weitere Termine sind für den 16.9.2004 und den 24.9.2004, jeweils 9.00 Uhr bestimmt. Die Verhandlungen sollen in der Schlossfreiheit 10 in Zerbst stattfinden.

 

Paterok

Der Pressesprecher

 

 

Impressum:

Landgericht Dessau

Pressestelle

Willy-Lohmann-Str. 29

06844 Dessau

Tel: (03 40) 2 02 14 45

Fax: (03 40) 2 02 14 42, 2 02 14 30

Mail: pressestelle@lg-de.justiz.sachsen-anhalt.de

 

 

Impressum:Landgericht Dessau-RoßlauPressestelleWilly-Lohmann-Str. 2906844 Dessau-RoßlauTel: 0340 202-1445Fax: 0340 202-1442, 202-1430Mail: presse.lg-de@justiz.sachsen-anhalt.deWeb: www.lg-de.sachsen-anhalt.de

Ministerium für Justiz und Verbraucherschutz

Twitter

20 Jahre Jugendanstalt (JA) #Ra ßnitz: Ministerin Franziska #Weidinger hat gratuliert und Engagement der Justizbediensteten gewürdigt. Zudem konnten u.a. Angehörige der Bediensteten Teile der JA besichtigen. Kontakt mit Gefangenen gab es dabei nicht. Mehr: https://t.co/KXANTKRLcq https://t.co/eP3iHnQgWD

Twitter

Fachgespräch mit Seelsorgern der #Justizvollzugsanstalten @Justiz_LSA sowie Vertretern der ev. & kath. Kirche @sachsenanhalt. Ministerin #Weidinger : „Die Bedeutung der Seelsorge im Justizvollzug kann man nicht hoch genug bewerten. Der Austausch war intensiv und gewinnbringend.“ https://t.co/U8R46iE9Is

Twitter

Zeitweise Nichtrückkehr eines Jugendstrafgefangenen der #Jugendanstalt #Ra ßnitz aus einer Vollzugslockerung des offenen Vollzugs. Der Mann (21) wurde durch die @Polizei_DeRo inzwischen festgenommen und nach Raßnitz zurückgebracht.

Pressemitteilung: https://t.co/SLgsqg6RTM

Twitter

Für die #Jugendanstalt #Ra ßnitz im Saalekreis wird ein Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) gesucht. Anstellung im öffentlichen Dienst @sachsenanhalt sowie Stellenzulage. Alle Infos: https://t.co/z2h5JPlS50#justizkarriere

Twitter

Vor der gemeinsamen Sitzung der #Justizministerkonferenz #JuMiKo und der #Innenministerkonferenz #IMK hat sich @sachsenanhalt|s Justizministerin #Weidinger für bestmögliche Befugnisse für #Justiz & #Polizei ausgesprochen.

 

https://t.co/QkEX7xY0C1via @zeitonline @MISachsenAnhalt

Twitter

Justizministerin #Weidinger hat mit Vertretern von @fairsprechen & @fjp_media über den Kampf gg. Hass im Netz & die geplante Zentralstelle zur Bekämpfung v. Hasskriminalität im Internet für @sachsenanhalt gesprochen. Weidinger: "Gutes Gespräch. Wir prüfen gemeinsame Aktivitäten." https://t.co/nvQhv3bllb

Twitter

Nachwuchsgewinnung = Chefsache: Ministerin Franziska #Weidinger hat bei der Berufsmesse „Perspektiven“ in #Magdeburg persönlich Interessenten über Möglichkeiten der #justizkarriere in @sachsenanhalt informiert. Die @Justiz_LSA ist morgen auch bei https://t.co/MkL0fXvFIodabei. https://t.co/8vPKysHZqw

Twitter

In @sachsenanhalt haben 2022 insg. 112 Frauen & Männer ihre Jura-Ausbildung mit der 2. juristischen Staatsprüfung abgeschlossen. Ministerin #Weidinger gratulierte & sagte, dass alle geeigneten Absolventen ein Einstellungsangebot für @Justiz_LSA erhalten: https://t.co/tp1Dwjanal https://t.co/NgbpTrMD5h

Twitter

Die @WPFGRtd 2022 wurden im Juli in den Niederlanden veranstaltet. Die internationalen Wettkämpfe werden auch als Olympische Spiele für Beedienstete von Justizvollzug, Polizei, Feuerwehr und Zoll bezeichnet. Die @WPFG2023 sind in Winnipeg (Kanada) geplant.

Twitter