Menu
menu

Aktuelles aus den Pressestellen der Justiz Sachsen-Anhalts

Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus

Die Corona-Pandemie stellt auch Sachsen-Anhalts Justiz vor große Herausforderungen. Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus finden Sie über diesen Link.

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der Pressestellen der Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Sachsen-Anhalt

Pressemitteilungen der Justiz

Verhandlung wegen Beleidigung von Polizeibeamten

22.04.2021, Magdeburg – 26/2021

  • Amtsgericht Magdeburg

Der Termin am 05.05.2021 entfällt, da der Einspruch gegen den Strafbefehl zurückgenommen worden ist.

Das Amtsgericht Magdeburg verhandelt gegen einen 26 jährigen Magdeburger wegen Beleidigung von Polizeibeamten.

Im Rahmen einer polizeilichen Verkehrskontrolle soll der Angeklagte die eingesetzten Polizeibeamten sofort verbal und durch eine Geste mit der Hand beleidigt haben.

Gegen einen zunächst erlassenen Strafbefehl, durch den eine Geldstrafe von 2000 € verhängt worden war, hat der Angeklagte Einspruch eingelegt, so dass jetzt in der Sache eine mündliche Verhandlung stattfindet.

 

Gärtner, Vizepräsident des Amtsgerichts als Pressesprecher

 

Der Termin entfällt!

Impressum:
Amtsgericht Magdeburg
Pressestelle
Breiter Weg 203 - 206
39104 Magdeburg
Tel.: 0391 606-6106
Fax: 0391 606-6116
Mail: presse.ag-md@justiz.sachsen-anhalt.de
Web: www.ag-md.sachsen-anhalt.de

Ministerium für Justiz und Gleichstellung